Fast jeder wird in seinem Leben einmal mit Rückenschmerzen konfrontiert. Viele dieser Schmerzen sind auf Fehlstellungen der Wirbel und Gelenke zurückzuführen, die oftmals unbehandelt bleiben. So leben viele Menschen mit ihren Rückenproblemen, weil dies mit fortschreitendem Alter schon fast „dazu“ gehört.

Fehlstellungen von Wirbeln und Gelenken rufen nicht nur Beschwerden des Bewegungs-apparates hervor, sie haben auch Auswirkungen auf die inneren Organe und die Psyche.
Die Wirbelsäulentherapie nach Dorn-Breuß ist durch die Kombination der Dorn’schen Methode und der Wirbelsäulenmassage nach Breuss entstanden.

Dabei werden Fehlstellungen einzelner Wirbel der Wirbelsäule, des Beckens und des Kreuzbeins auf eine schonende Art in ihre ursprüngliche Lage geschoben.

Die Methode nach Dorn-Breuss ist eine sanfte, wirksame, kooperative, risiko- und nebenwirkungsarme Therapie, welche auch die Eigenverantwortung und das Körper-bewusstsein des Klienten schult. Einstudierte Selbsthilfeübungen sollen das therapeutische Ergebnis stabilisieren.